Skip to main content

Sortieren nach:

 

 

Trainingshosen. Nicht nur einfach praktisch & stylisch!

Richtig. Hier ist DIE Trainingshose. In den letzten Jahren hat sich die Trainingshose vom Schmuddelkind zum stylischen Renner entwickelt. Warum eigentlich? Denn vor einigen Jahren wurde die Trainingshose oder Jogginghose eher noch wirklich nur zum Sport oder auf der Couch getragen. Beliebt wie eine leere Flasche Bier. Mit einer Trainingshose oder auch Jogginghose genannt, konnte man vielleicht grade noch so zum Discounter gehen. Mittlerweile ist die Hose längst zu einem beliebten Beinkleid für fast jeden Anlass geworden. Die Jogginghose ist nun zur Trainingshose für alle Gelegenheiten mutiert.

Der Grund ist ganz einfach. Der Style, Sitz und Tragekomfort hat sich grundlegend geändert. Aus einem tragbaren Sack ist mehr geworden, ein tragbares Accessoir. Zum Beispiel ist daraus eine enganliegende Leggings oder eine lässige Yogahose geworden. Trainingshosen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Lang, 3/4 oder in Kurz, für jede Wetter und Gefühlslage.

Mit viel Bewegungsfreiheit begleitet dich deine Trainingshose in die Stadt, deine Jogginghose zum Sport, zum Yoga draußen oder zum Systema in die Kampfsportschule. Klar kann man auch mittlerweile auch ins Cafe gehen oder mit Freunden zum Konzert. Tanzen inklusive, danach ordentlich was Essen. Da spielt die Hose ihre Stärke aus, nichts drückt. Sie wächst mit und stylisch sowieso ein Hingucker. Nicht nur einfach eine Jogginghose, sondern dein Style. Deine Trainingshose.

1 200
Jetzt mit dem neuen Preisfilter direkt die besten Angebote zu neuen Trainingshosen finden und bestellen.
Filter zurücksetzen

 

Trainingshosen sind Verwandlungskünstler

Gerade noch beim Sport angehabt, jetzt hochgekrempelt auf 3/4 und ab ins Kino, zum Blockbuster schauen. Einfach wandelbar so eine Hose. Mittlerweile kommt keine Marke an einer Trainingshose vorbei, denn die Trainingshose bietet so viele Kombinationsmöglichkeiten. Nicht nur einfach im Sitz, auch im Stoff völlig unabhängig und passend für jede Figur. Zum Laufen und intensiven Intervallen macht es mit den atmungsaktiven Materialien doppelt soviel Spaß. Und in Kombination mit deinem Lieblingsshirt sieht es auch Top aus. So kann man sich auf die Straße oder den Trail bewegen. Es gibt unzählige Argumente für deine Hose. Lange Rede, kurzer Sinn! Einfach deine Trainingshosen anziehen, zeigen und wohlfühlen.


DIE MATERIALIEN DEINER NEUEN TRAININGSHOSE

Ein Mini-Stoffguide für Trainingshosenträger – Polyester | Polyamid | Elasthan | Baumwolle

 

Es gibt einige Material-Unterschiede, die Trainingshose oder Jogginghose kann aus verschiedenen Stoffen hergestellt sein. Ein Kombination aus verschiedenen Stoffen ist ebenfalls möglich. Hier ein paar aktuelle Fasern ganz kurz erklärt.

 

Stoff 1:

Polyester (PES)

Polyester ist eine weit verbreitete Kunst- oder auch Chemiefaser genannt, welche aus synthetischen Polymeren besteht. Polyester wird sehr gern, derzeit auch überwiegend bei der Herstellung der funktionalen Sportbekleidung, also auch deiner Trainingshose verwendet.

Meist in einem guten Mix mit Baumwolle.

Vorteile: Trainingshosen aus Polyester trocknen sehr schnell und sind sehr leicht, knitterfrei, formbeständig, strapazierfähig.

Nachteile: Polyester nimmt keine Feuchtigkeit auf, diese bleibt auf der Stoffoberfläche. Dadurch ensteht, durch die sich bildenden Keime, ein unangenehmer Schweißgeruch.

 

Stoff 2:

Polyamid

Auch wieder eine Kunstfaser: Polyamid
Vielen Leuten unter den geschützten Markennamen Nylon, Perlon, Kevlar oder Helanca bekannt.
Polyamid besitzt eine besonders hohe Reiß-und Scheuerfestigkeit und Elastizität. Es eignet sich hervorragend in der Kombination mit anderen Materialien, zb. Polyester oder Baumwolle.

Vorteile: Trainingshosen oder Jogginghosen aus Polyamid sind schnell trocknend, leicht, knitterfrei und ziemlich reißfest.

Nachteile: Polyamid hat eine geringe Wärmeisolation & Feuchtigkeitsaufnahme, die fehlende Lichtbeständigkeit ist ein nicht zu verachtender Punkt.

Und beide oben genannten Materialien werden aus Erdöl gewonnen, sollte man wissen.

 

Stoff 3: 

Elasthan (EL)

Elasthan ist ebenso eine weitere Kunstfaser, diese hat eine extreme Dehnbarkeit & Elastizität.

Viele Trainingshosen haben mittlerweile einen geringen Bestandteil (bis zu fünf Prozent) Elasthan.

Elasthan ist eine Kombifaser, wird also meist mit anderen Fasern verarbeitet.

Vorteile: Große und dauerhafte bleibende Elastizität die schnell trocknend ist. Und sehr formbeständig.

Nachteile: Auch hier gilt leider die geringe Feuchtigkeitsaufnahme, welche aber in der Kombination mit anderen Fasern eher im Hintergrund zu sehen ist.

 

Stoff 4:

Baumwolle (CO)

Baumwolle ist das vielleicht bekannteste Material für die Trainingshose oder halt Bekleidung im Allgemeinen!

Das war zumindest bisher so, denn die Baumwolle spielt inzwischen nur noch eher eine untergeordnete Rolle. Warum? Obwohl die Fasern der Baumwolle sehr angenehm und weich auf der Haut liegen, hat Baumwolle einen entscheidenden Nachteil gegenüber den neueren synthetischen Stoffe.

Baumwolle kann wirklich große Mengen Feuchtigkeit aufnehmen, die Fasern saugen sich voll, quellen auf und vergrößern ihr Volumen von sage und schreibe zu 32 Prozent ihres Eigengewichtes!

Das heisst, mit einer nassen Trainingshose bei kalten Außentemperaturen wird es ganz dem Träger schnell zu kalt! Und die gute Hose wird schwer, sehr schwer. Und bis die Hose getrocknet ist, vergeht mehr als ein kurzer Moment.

Vorteile: Baumwolle hat ein angenehmes Tragegefühl (solange alles trocken bleibt).

Nachteile: Ein Megagewicht, sollte die Hose einmal nass werden und durch die geringe Elastizität verzieht sich der Stoff.